Single Jungle – machen wir uns zum Affen?

Single Jungle, der Name des Portals macht ja schon irgendwie neugierig. Jungle oder Dschungel das assoziiert man mit Abenteuer, mit Freiheit und Wildnis. Wer allerdings als suchender Single den Schritt in den Online Dschungel von Single Jungle wagt, der ist mit einem Fuß schon in der Falle. Zwar nicht in der Falle der Großwildjäger aber in der, der Betreiber des Portals. Denn umsonst ist hier wirklich nur die Registrierung.

Der erste Eindruck im Single Jungle

Betrachte ich mir ganz nüchtern die Startseite des Portals, dann hat diese nicht viel mit einer Singlecommunity gemein. Zumindest nicht so wie ich mir eine solche Community vorstelle. Durch das Dschungeldesign fällt Single Jungle irgendwie aus dem Rahmen der anderen bekannten Singlebörsen. Aber vielleicht ist das ja auch gerade die Erfolgsmasche des Portals. Dass es eben nicht den Anschein einer typischen Single- oder Flirtbörse hat.

Mit der Brille in den Single Jungle

Nun sei es drum, ich will mich ja nicht lange an Äußerlichkeiten aufhalten und mache mich hier gleich mal ans Eingemachte und werfe einen Blick auf die „FAQ“. Die Fragen sind hier schön leserlich in grün aufgelistet. Es sind ganze 22 Fragen. Lange braucht es also nicht, bis ich mich hier durchgearbeitet habe. Aber schon beim Aufklappen der ersten Antwort bin ich froh, dass meine Brille mir Gesellschaft leistet. Denn wenn die Rede von Kleingedrucktem ist, dann ist es hier tatsächlich klein gedruckt. Die Schriftgröße ist dermaßen winzig, dass ich unter normalen Umständen wahrscheinlich gar nicht weiter lesen würde, weil mir das alles viel zu mühsam wäre.

Der Single Jungle taucht regelmässig in den Online-Listen, der 50 miesesten Abzockfallen im Internet auf!

Umsonst ist nur der Tod und der kostet das Leben …

Fatal, denn unter Nummer 8 findet der aufmerksame Leser doch tatsächlich etwas von Kosten. Aber laut Text sind die ja laut Single Jungle gar nicht so schlimm, weil es ja nirgendwo irgendwas umsonst gibt (ja ne … ist klar). Aber so richtig mit der Sprache rauskommen, was wie viel kostet will man bei der Antwort nicht. Alleine dies schürt schon mein Misstrauen. Die Neugierde hat mich gepackt und ich schwinge meine Machete (oder doch eher meine Tastatur) um Licht in dieses äußerst mysteriöse Geschäftsgebaren zu bringen.

Im Single Jungle geben sich die Liebesschauspieler die Liane in die Hand

Kaum hat Frau oder Mann sich via Registration Zutritt in den Single Jungle verschafft, kommen auch schon die ersten Zuschriften. Aufregung macht sich breit und wenn wir ehrlich sind, dann fühlt man sich in diesem Moment doch irgendwie ein bisschen geschmeichelt, dass man plötzlich für andere Menschen interessant ist. Doch warum ist man eigentlich interessant, wo das Profil noch gar nicht ausgefüllt und auch noch kein Bild hochgeladen ist? Ein Schelm, wer Böses denkt!?

Der Single Jungle reiht sich perfekt in die Reihe der miesesten Singlebörsen im Internet ein. Anyflirt, Flirtheute und auch der Single Jungle – Finger weg von diesen Plattformen!

Single Jungle Test

Single Jungle? Da kratzen wir uns am Kopf…

Gutgläubig sollte man hier auf gar keinen Fall sein, denn hierbei handelt es sich um Zuschriften von Animateuren, die im Auftrag des Betreibers handeln. Warum der ganze Aufwand? Damit Geld in die Kasse kommt. Denn nur wenn ich oder ein anderer normaler Nutzer Nachrichten schreiben, fließt Geld. Im Single Jungle handelt es sich dabei, passenderweise um Jungle Dollar. Wer nun denkt es handelt sich hier ausschließlich um eine Spielwährung, die durch irgendwelche Aktivitäten auf dem Portal erwirtschaftet werden können, der geht fehl.

Da der Betreiber der “Singlebörse” diese Abzocke dem User im Kleingedrucktem mitteilt, kann diesem auch kein Betrugsversuch vorgeworfen werden. Das einzige was wir tun können, um dagegen anzugehen, ist es andere User vor dem Abzock-Jungle zu warnen!

Als User muss man hier echtes Geld investieren, welches dann in Jungle Dollar umgetauscht wird. 500 Euro entsprechen hier ungefähr 3500 Jungle Dollar (85 Jungle Dollar kosten 14,99 Euro). Das hört sich jetzt unheimlich viel und vielleicht utopisch an, doch das Gefährliche an der Sache ist, das viele Menschen irgendwann den Überblick verlieren und immer weiter bezahlen. Zudem werden für eine Nachricht 5 Jungle Dollar verlangt. Und das Schlimmste daran ist, sie bezahlen für Schauspieler, die Ihnen Gefühle vorgaukeln nur damit der Betreiber von Single Jungle weiter kräftig abkassieren kann. Und zwar auf Kosten und auf die Gefühle der normalen User die auf einer solchen Plattform vielleicht den Partner fürs Leben finden möchten.

Zwar kann der eine oder andere Jungledollar erspielt werden – das ist aber mehr Schein als Sein und funktioniert nicht wirklich gut.

Single Jungle selbst schreibt es in den AGB`s: Wir betreiben Fake-Profile!

Bei single-jungle.net handelt es sich um einen moderierten Dienst. Die Moderation dient dazu, die Aktivitäten über das Portal und damit die Umsätze des Betreibers zu erhöhen. Dazu legen Moderatoren, die vom Betreiber beschäftigt werden, eine Vielzahl von Profilen fiktiver Personen an und geben sich als diese fiktive Person aus. Daher verbergen sich nicht hinter allen Profilen reale Personen. Es ist davon auszugehen, dass es sich bei sämtlichen weiblichen Profilen um fiktive Profile handelt, die von Moderatoren betrieben werden. (Quelle: Single Jungle/AGB)

Und genau an diesem Punkt liegt auch die wahre Abzocke. Denn der User kann nicht ersehen ob seine Kontakte echt sind oder aber vom Portal engagiert wurden, um die Umsätze in die Höhe zu katapultieren. Wie wäre es damit, die Animateure als solche zu Kennzeichnen, damit der User weiß, dass er gerade mit dem netten Opa Bernd aus Flensburg plaudert und nicht mit der „kleinen, schüchternen Claudia aus Bochum“ wie es im Fake-Profil steht?

In diesem Fall sagen wir „Finger weg vom Dschungelabenteuer“ denn dieses Abenteuer könnte Sie teuer zu stehen kommen!

Wenn Sie eine Singlebörse suchen, die ehrlich , fair, seriös und sogar kostenlos zu nutzen ist, dann probieren Sie die Singlebörse Bildkontakte.de!

 

Single Jungle – machen wir uns zum Affen?
5 (100%) 1 vote

46 Kommentare

  1. Laszlo 7. Januar 2018 um 12:57 Uhr - Antworten

    Hello an alle. Ich kann nicht so deutsch schreiben. Aber ich versuche jetzt. Also ich hab auch eine Frau kennengelernt hier diese Chat. Und leider Gefühle diese Frau will mich verarschen. Seit 6 Monat schon schreiben und sehr viel Geld rein gesteckt! Immer komm wieder meine Hoffnung wegen eine Treffen. Ich muss auch sagen diese Plattform nur Abzocker!

  2. Karl-heinz 810 7. Mai 2017 um 09:28 Uhr - Antworten

    Leider bin ich auch darauf reingefallen, nachdem wir einige Zeit geschrieben hatten, habe ich ein Treffen vorgeschlagen,doch ich bekam nur ausreden, wie z. B. Muss mal schauen ob ich da Zeit habe, oder an dem Wochenende kann ich, weil ich arbeiten muss, und diese ausreden habe ich mehrmals bekommen. Kann man gegen diese nichts machen, diesen abzockern das Handwerk legen und zur Rechenschaft ziehen.

    • Wim 2. Juni 2017 um 17:04 Uhr - Antworten

      ja stimmt, machte dieselbe Erfahrung, ich Depp. Diesem geldgeilen Opa hinter den Frauenmasken das Handwerk zu legen, fänd ich gut.´Eine Sammelklage? Einen Detektiv der den Drecksack ans Licht zieht.. Es ist ja zum Totlachen, da gebärdet sich eine Geschätftsfrau mit kontinuierlich fehlerhaftem Deutsch, wie ein alte Jungfer und spricht von heißen Nächten so kitschig wie ein 15 jähriges Teeniegirl. Nachdem ich sie demaskierte wurde sie ausfällig, klar. Aber wie gesagt, wie konnt ich dem Schwachsinn nur so lange folgen? ?Schön wär es, den Abzockern den Dreck heimzuzahlen. ´

  3. werner 2. Dezember 2016 um 21:24 Uhr - Antworten

    liebe nancy ich bin glaube auch auf zwei frauen in die falle gelockt worden habe mich seit zwei jahren auf der singel pörse jungle-jungel net habe es eben erst jetzt gelessen das es eine unseriöse seite ist

  4. Ralf 4. Juli 2016 um 14:55 Uhr - Antworten

    Bisher hatte ich nur FAKES, oh sorry, “fiktive Profile” *lach*

    Da ich bisher NULL bezahlt habe, mache ich mir inzwischen einen Spass draus, Fakes zu outen. Das bekommen ich inzwischen schon oft nach der ersten Nachicht hin, spätestens nach der Zweiten.

    Schön, dass dann jedesmal mein Proffiltext gelöscht wird, ich hätte gegen die AGB verstossen.

    Flirttext:

    “Wo kommst Du her, was suchst Du ?

    Ich suche NUR Reale, keine Verbalakrobaten, keine Fiktiven. Ich erwarte EHRLICHKEIT ab der ersten Nachricht was Du bist. Wir können uns sonst viele weitere Schreiben sparen

    Ich suche eine Affaire, lockere Beziehung, Abenteuer, jedoch am liebsten eine Beziehung, also eine Frau an meiner Seite. Dieses NUR im Raum 38678 (mein Wohnort) bis mx. 50 km Umkreis.

    lg Ulf”

    Dollars bekommt man mit dem Snake-Spiel und mit dem Flirtmatch, indem man dort immer nur anklickt: “Ich will lieber Toastbrot”.

    Meine Masche ist inwischen dass meine erste Nachricht so aussieht, da man ja auf 355 Zeichen (inkl. Betreff) beschränkt ist (5 Dollars):

    ÜBERSCHRIFT (55 Zeichen zusätzlich, als evtl. Antwort auf Mail vom Fake)

    “Was suchst Du, wo kommst Du her ?
    Da es hier Geld kostet, schicke bitte Schmatzer, oder:

    eMail GMX, WEB, YAHOO anonyme in 2 Minuten angelegt
    Handy 0176 xxxxxxx. Es gibt gratis Prepaid (Netzclub) mit Internet. Anonym
    Date, an einem öffentlichen Ort, bei Wohnortnähe, sollte kein Problem sein

    lg Ulf”

    Anhand der Antwort sieht man SOFORT, ob die Dame ein Fake ist.

    “Ich schreibe lieber hier”
    “Ich lasse mir nichts vorschreiben”
    “Ich kenne Dich doch gar nicht” (Klar, im Chat lernt man jemand kennen *lol*)
    “Ich habe ja nicht einmal ein Bild von Dir” (Ich habe nur einen Fingerbild im Profil)
    “Ich habe keine Geldprobleme” (Dann kann sie ja auch Schmatzer = 1 Freiantwort schicken)

    Da die meissten nicht mal Euer Profil gelesen haben, kommt oft als erste Frage:

    “Wo kommst Du denn her, wie heisst Du und was suchst Du”

    Dumm gelaufen, für die Fakes, da dies alles ja in meinem Profiltextvorschlag für Euch schon drinsteht *lach*

    Alle, die sich auf die kostenlose Kommunikation nicht einlassen, sind definitv Fakes, denn auch die (nicht fiktive) Dame muss ja 5 Dollar pro Nachricht (max. 355 Zeichen inkl. Überschrift zahlen).

    • Ralf 20. Juli 2016 um 01:06 Uhr - Antworten

      Es bricht mir das Herz, ich kann keinen mehr im Fake-Jungle verarschen *heul*. Spiele kann ich kein Einziges mehr machen.

      Heute bekam ich, obwoh ich jeden Tag dort ON bin (für Spiele) diese Meldung:

      http://prntscr.com/bv0ewd

      Ich habe diesen BUG natürlich sofort gemeldet *grins*

      ————————————————-

      Habe einen Fehler festgestellt:

      “Als aktive Flirt Seite, verstehen wir uns darauf unseren aktiv suchenden Usern
      ein lebhaftes, interessantes und attraktives Portal zu bieten.
      Für diese User lassen wir uns stets ein verlockendes Rahmenprogramm einfallen.
      Mit Bedauern mussten wir feststellen,
      dass Dein Account seit mehr als 150 Tagen existiert,
      Du jedoch tendenziell inaktiv bist.
      Aus diesem Grund wurde Dein Profil nun heruntergestuft,
      so dass gewisse Aktionen für Dich gesperrt sind.
      Das Rahmenprogramm ist ein Obolus für unsere AKTIVEN Member.
      Um wieder vollwertig an allen Aktionen teilnehmen zu können,
      reicht eine einmalige Aufladung Deines Kontostands.”

      Ich und inaktiv *lol* *lol* *lol*

      Ich bin fast jeden Tag online.

      Ist ja wohl der Witz des Tages.

      ——————————————

      Ich habe schon über 300 schwer verdiente (durch die Spiele und Flirtjungle) Jungeldollar dort an Fakes verheizt 😀 Löschen tun sie da nicht, sie machen es viel raffinierter.

      Aber Spass beiseite. Jetzt “erpressen” sie dort einen schon, dass man die KOSTENLOSE Plattform nur nur nutzen darf und kann, wenn man sich Dollars kauft.

  5. Ralf 13. April 2016 um 11:55 Uhr - Antworten

    So sieht ein “Gespräch” aus.

    http://prntscr.com/aroatm

    Da ich nicht weiss, wo man hier eine Grafik hochladen kann, dieser Link mit Lightshoot.

    • GGadF 23. April 2016 um 12:29 Uhr - Antworten

      Hallo Ralf,
      sehr gut, du hast absolut Recht!!!
      Es läuft immer nach diesem Schema ab!!!
      Machst du Druck, wird die Kommuniktion seitens der ” soigenannten Damen “, teilweise sogar mit vulgären Kommentaren abgebrochen!!!

  6. Ralf 1. April 2016 um 12:52 Uhr - Antworten

    Ich möchte nicht überheblich wirken, aber sorry, wer sich irgendwo anmeldet und dann zahlt, ist selber schuld.

    affaire.com, single-jungle, seitensprung.de wie sie sich alle nennen. Alles Betrug in meinen Augen. Moralischer Betrug wiegt meiner Menung nach, sogar schwerer als realer Betrug. Heiratsschwindler werden schliesslich auch schwer bestraft. Was anderes machen diese Foren auch nicht.

    Aber Hallo ? Wer (ich bin Ende 40) von uns “alten Säcken” glaubt, dass 18-30 jährige (fast schon Fotomodelle) genau auf einen solchen Type stehen, der sollte seinen Therapeuten aufsuchen. Vor allem wenn noch im Profil, oder Nachricht steht, “lange keinen Sex gehabt” und ähnliches. Klar, da kommt eine Biene, die nur mal schnippen muss, wenn sie vor die Haustüre geht, 10 Kerle um sich herum hätte und will genau uns, was noch mit viel Arbeit (Tipperei) verbunden ist. Wacht mal auf. *lol*

    Wie dumm muss man sein, darauf reinzufallen.

    Mein Profil sieht z. B. überall so aus:

    “Die Dame, die mich kennenlernen möchte (mx. Umkreis 50km von xxxxx), sollte sich etwas einfallen lassen, wie sie mich überzeugt, kein fiktives Profil zu sein. Verschwende ungerne mein reales Geld für Lockvögel. Ich bitte dies zu respektieren, sonst IGNO. Alternativ tut aus es eine IN DER ERSTEN Nachricht mitgesendeten Handynummer.”

    Und wenn das nicht kommt, setze ich die sofort auf Igno, egal wie toll sie aussieht, wie trocken ihre Mumu ist. Das alles interessiert mich nicht.

    Wie sagt man: “Nur Bares ist Wahres” Ich sage immer: “Nur Real ist Wahr”

    In Bildkontakte bin ich auch. Die sind wirklich fair. Auch, wer nur Sex sucht, poppen.de, obwohl die Moderatoren dort einen an der Klatsche haben. Das sind kleine Diktatoren, die einen direkt rauswerfen, wenn man nicht so springt, wie sie ein Thema moderieren wollen. Man wird dort behandelt wie ein Kleinkind und betrogen wird man da auch. Rauswurf, sogar von zahlenden Membern, mit an den Haaren herbeigezogenen Gründen. Aber wer nur sucht, nicht im Forum schreiben möchte, wird mit denen keinen Kontakt bekommen.

    Ich zahle generell nicht, um Schreiben zu können, habe ich noch nie, werde ich auch nie. Oder andersrum gesagt, um auf die Sex-Foren anzusp