Ein typisches Jappy Mitglied?

Jappy App und die Jappy Community

Wer auf Singlebörsen unterwegs ist oder sich für Online Dating interessiert und die Entwicklung verfolgt, der wird sicherlich auch schon einmal über Jappy gestolpert sein. Die Plattform existiert nämlich bereits seit dem Jahr 2001.  Als Netzwerk  hat sich die Plattform also bereits mehr als nur etabliert. Zehn Jahre hat sich der Betreiber gänzlich auf den deutschen Markt konzentriert, bevor dann im Jahr 2011, Jappy, auch in englischer Sprache an den Start ging.

goodKomplett kostenlos nutzbar
goodNetter und spaßiger Zeitvertreib.
thumbEher Community als Singlebörse.
thumbVoll auf U18 ausgelegt.
badZwang zur Vollbeschäftigung durch ständiges Einloggen, versenden von Mails und Geschenken um Punkte zu sammeln.

Jappy ist dabei weniger eine Singlebörse, sondern eher eine Community oder auch ein soziales Netzwerk. Registriert sind hier alle Altersklassen ab 10 Jahren. Der Schwerpunkt liegt auf der Zielgruppe 12-20 Jahre. Doch es finden sich auch einige U40 und U50 (!) auf dieser Internetplattform.

Was ist los bei Jappy?

Im Groben gesagt, geht es hier vor allem darum recht häufig online zu sein. Für das Einloggen gibt es Punkte, für das Schreiben von Mails oder auch für das Versenden von virtuellen Geschenken. Wird dies alles oft und reichlich gemacht, steigt der User im Rang und/oder erhält virtuelle Pokale und Badges. Leider ist es so, dass sich auf Jappy sehr viel Fisch, besser gesagt Catfish aufhält.

Ein Catfish ist im Internet eine Person, die vorgibt eine andere zu sein und dabei Medien wie Facebook oder soziale Netzwerke nutzt, um über ein falsches Profil andere User zu täuschen. Hinter einem Catfish Profil steckt nicht selten auch ein Scammer.

Problematisch wird es bei Jappy zumeist im Chat. Hier fällt schnell eine persönliche Beleidigung. Das mag am Alter und wohl auch an der Zielgruppe der Community liegen. Aber auch, wer so mutig ist, einmal ein anderes Profil zu betrachten oder gar eine persönliche Mail zu schreiben, muss mit einem „hohlen“ Spruch á la „Was willst du von mir“ rechnen.

Jappy versucht mit der Zeit zu gehen

Jappy kann rund 1,5 Millionen Nutzer sein „Eigen“ nennen und gehört daher zu den beliebtesten und bekanntesten virtuellen Treffpunkten. Die große Beliebtheit des Portals kommt natürlich nicht von ungefähr. Denn die Seitenbetreiber sind stetig bemüht, dem User neue Features zu bieten und sich dem technischen Fortschritt anzupassen.

Ein weiterer Grund für die Beliebtheit von Jappy ist natürlich auch, dass die Plattform komplett kostenlos nutzbar ist.

So gibt es mittlerweile auch eine Jappy App, sodass Sie die Funktionen der Seite auch mobil nutzen können. Doch damit noch nicht genug, Jappy gibt es speziell für Android aber es wird ebenfalls eine App, in einer etwas geschmälerten Version,  für alle anderen gängigen Smartphones angeboten.

Das Jappy App für Android

Wer kennt es nicht, da wird schnell auf der Arbeit mal heimlich gesurft. Es werden Flirtmails gelesen oder welche verschickt obwohl es eigentlich vom Firmenrechner untersagt ist. Viele betreiben das Surfen im Netz mit diesem Kick tagtäglich. Doch nicht jeder hat Spaß daran immer die Gefahr im Nacken zu haben, beim privaten Surfen erwischt zu werden. Mit Jappy mobil für Android und Apple hat das nun endlich ein Ende. Sie müssen nicht mehr still und heimlich über den Firmenrechner auf die Plattform zugreifen, sondern können die ganz bequem mit Ihrem Smartphone tun.

Denn mit der App lässt sich das Jappy Profil ganz einfach auch auf dem Smartphone öffnen. So können Sie alle Neuigkeiten, die sich auf Jappy tun, auch unterwegs immer verfolgen. Allerdings sollten Sie beachten, dass bei der mobilen Version unter Umständen nicht alle Funktionen verfügbar sind. Vermisst ein User die eine oder andere Funktion, dann empfiehlt es sich mit den Entwicklern von Jappy Kontakt aufzunehmen. Die Plattform ist immer offen für die Wünsche und Verbesserungsvorschläge ihrer User.

Jappy für Tablets und andere Smartphones

Jappy hat selbstverständlich auch an jene User gedacht, welche die Dienste gerne übers Tablet oder aber einem anderen Smartphone in anspruch nehmen möchten. Daher gibt es ebenfalls eine App für diese Nutzergruppe. Die sogenannte Mobile Messenger App bringt die neusten Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. So können Sie dann Ihr Profil betrachten, sehen was Ihre Freunde gerade so machen und außerdem die Onlineliste öffnen und mit all Ihren Kontakten Nachrichten austauschen. Natürlich lässt sich mit der App auch nach neuen Bekanntschaften beziehungsweise anderen Usern suchen.

Wenn auch Sie auf der Suche nach einem Online Community sind, dass sich eben auch im mobilen Sektor sehr gut aufgestellt ist und zudem am Markt seit einigen Jahren etabliert ist, dann können Sie mit Jappy nichts falsch machen. Vorausgesetzt Sie stören sich nicht daran an einen Catfish oder einen Jugendlichen zu geraten… Online- sowie Mobilversion sind benutzerfreundlich gestaltet und auch all jene User, die nicht so oft im Internet unterwegs sind, werden sich auf Jappy recht schnell zurechtfinden.

Jappy auf einem Blick

JappyJappy_logo
MitgliederMehr als 1.5 Millionen Mitglieder weltweit
Frauen- und Männeranteil bei JappyUngefähr 60% der Mitglieder sind Jungen und 40% Mädchen...(wir mögen hier noch nicht von Männern und Frauen reden).
Kann ich Jappy gratis nutzten?button_ja

Ja, aber es kostet viel, viel Zeit...
Zusätzliche Funktionen kostenpflichtig buchenJappy ist komplett kostenlos!
Anzahl von Fake-Profilen und/oder KarteileichenSehr hoch - dopplete Accounts, Karteileichen und Fake-Profile gibt es zuhauf.
Gibt es eine App?button_ja

Die Webseite passt sich dem mobilen Endgerät an und es gibt ebenso ein App für Android und iPhone.
Laufzeit des Abo/KündigungEs gibt gar kein Abo...
Anschrift des BetreibersJappy GmbH
Erlet 6
94051 Hauzenberg

Jappy im Test – unser Fazit

Ja, wir wissen, dass sich Jappy auch Chappi reimt und auch ein wenig an ein Hundefutter erinnert. Aber: wer hier echte Fleischbrocken sucht, der wird lange suchen müssen. Diese Webseite ist halt eher eine Online Community, als eine Singlebörse. Über Geschmack lässt sich nicht streiten – wer mag, der kann als U20 Jappy gerne als netten Zeitvertreib nutzen. Mehr ist diese Plattform dann leider auch nicht.

Sie suchen eine Singlebörse mit Erfolgschancen und keine Online Community? Dann testen Sie das DatingCáfe aus oder entscheiden Sie sich für Single.de – diese Plattform können Sie zurzeit auch eine Woche gratis nutzen ohne Verlängerung des Abos!

 

Wer auf Singlebörsen unterwegs ist oder sich für Online Dating interessiert und die Entwicklung verfolgt, der wird sicherlich auch schon einmal über Jappy gestolpert sein. Die Plattform existiert nämlich bereits seit dem Jahr 2001.  Als Netzwerk  hat sich die Plattform also bereits mehr als nur etabliert. Zehn Jahre hat sich…

Jappy Test Übersicht

Qulität
Seriosität
Chance auf Erfolg
Preis/Leistung

Jappy ist eine Online Community für Jugendliche und Menschen, die nicht erwachsen werden wollen. Zur Partnersuche nicht wirklich geeignet aber ein netter Zeitvertreib, den es gratis gibt.

Über Nancy

Nancy ist in den Philippinen geboren und spricht neben der Landesprache Tagalog, Englisch und Deutsch. Durch ihre vorherige Mitarbeit in Singlebörsen auf dem englischsprachigen Markt verfügt sie über Insider-Wissen, welches sie hier weitergeben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.