First Affair

First Affair im Test: echte Sexkontakte

First Affair ist eines der traditionsreichen Internetportale für echte Sexkontakte im Internet. Wenngleich es insbesondere in diesem beriech viele unseriöse Anbieter gibt ist First Affair hier eine positive Ausnahme. Abzocke durch Fake-Profile gibt es bei First Affair nicht. Zwar ist das Webdesign etwas veraltet, aber wen stört dies wirklich, wenn der Inhalt passt und fair ist?

First Affair Anmeldung

Nach eigenen Angaben vermittelt First Affair aus Bamberg Seitensprünge auf hohem Niveau zwischen Damen, Herren und Paaren im deutschsprachigen Raum. Fake-Accounts sind durch die Verifizierung der Nutzer weitestgehend ausgeschlossen. Bei den rund 1,6 Millionen Mitgliedern handelt es zu 68 Prozent um Männer, die im Durchschnitt rund 35 Jahre alt sind. Mit 32 Prozent ist der Frauenanteil mit einem Durchschnittsalter von etwa 32 Jahren gering.

Normalerweise registrieren sich bei First Affair rund 500 neue Mitglieder täglich kostenfrei. Durch verschiedene Marketingaktivitäten kann die Zahl der Anmeldungen zeitlich begrenzt auf 800 bis 1.000 Anmeldungen pro Tag ansteigen. Die Tatsache, dass Frauen im Maximum 5 Euro für ihre Verifizierung berappen müssen, kommt der Frauenquote bei First Affair zu Gute.

Mit der kostenfreien Registrierung ist dieser Leistungsumfang verbunden

  • Es kann eine Kontaktanzeige aufgegeben werden.
  • Die Suchfunktion ist vollständig nutzbar.
  • Das Tool „Wer ist online?“ steht vollumfänglich zur Verfügung.
  • Mitglieder-Profile bei First Affair können ohne Begrenzung angesehen werden.

Das Anlegen von Fake-Accounts wird bei First Affair durch die Prüfung durch Redakteure, aber auch durch das Verifizierungssystem weitestgehend verhindert. Frauen können ihren Account kostenfrei per SMS oder telefonisch freischalten lassen. Alternativ überweisen sie 5 Euro auf das Konto von First Affair. Die Verifizierung von Männern erfolgt automatisch über die Nutzung kostenpflichtiger Premiumdienste.

Die kostenfreie Registrierung bei First Affair und die Premium-Mitgliedschaft

first affairAuf der Startseite kann ein Suchformular ausgefüllt werden, was auf direktem Wege zu First Affair-Nutzern führt, die online sind. Wer den Profilen folgt, gelangt automatisch zur Anmeldeseite. Alternativ können Interessierte auf der Startseite rechter Hand direkt zum Anmeldeformular gelangen. Dabei werden neben den Basisdaten diese Angaben abgefragt:

  • Mein Äußeres
  • Über mich
  • Mein Charakter
  • Meine erotischen Vorlieben

Nachdem der Account freigeschaltet wurde, können Suchende die Grundfunktionen nutzen. All jene, die

  • Mails mit allen Mitgliedern austauschen,
  • den Privat-Chat nutzen und
  • Vertrauensleute kennenlernen

möchten, entscheiden sich zu diesen Konditionen für eine Premium-Mitgliedschaft

Dauer der MitgliedschaftKosten der Premium-Mitgliedschaft
1 Monat49,- €
3 Monate39,- €/Monat
6 Monate29,- €/Monat
12 Monate19,- €/Monat

Die Rechnung für die Premium-Mitgliedschaft kann mithilfe gängiger Kreditkarten, Paysafecard, Überweisung und Bareinzahlung beglichen werden.

Außerdem können sogenannte Coins erworben werden. Gegen 9,99 Euro gibt es 30 Coins, die für VIP-Nachrichten oder virtuelle Geschenke zur Erhöhung der Chancen genutzt werden können.

Suchfunktion und Kontaktaufnahme bei First Affair

Die Suchfunktion von First Affair lässt sich einfach bedienen und bietet einen großen Funktionsumfang. Beispielsweise diese Suchkriterien führen zum Erfolg:

  • Pseudonym-Suche
  • Angestrebte Beziehung
  • Äußerliche und persönliche Merkmale
  • Erotische Vorlieben
  • Umkreisbezogen
  • Bild-Suche
  • Funktion „Wer ist online?“

Außerdem gibt es eine Merkliste für bis zu 100 Profile. Auch werden die letzten 5 Besucher der Kontaktliste angezeigt. Wer sich für die Kontaktaufnahme entschieden hat, kann folgende Möglichkeiten nutzen:

  • Direkter E-Mail-Versand
  • Privat-Chat mit Mitgliedern, die online sind
  • Anonymes Telefonat gegen 0,14 Euro pro Minute
  • Versand virtueller Geschenke und VIP-Nachrichten (mit Coins)

Darüber hinaus bietet First Affair einige Sonderfunktionen wie den sogenannten „Tarnmodus“. Dann sieht im Umfeld niemand, dass gerade geflirtet wird. Wer sein Foto nur ausgewählten Nutzern zeigen möchte, kann Vertrauensleute (Favoriten) definieren. Auch ein Foto-Match wird bei First Affair angeboten.

Premium-Mitgliedschaft bei First Affair beenden

Die Kündigungsmodalitäten sind in den AGB nicht eindeutig formuliert. Dort wird davon gesprochen, dass bei Zahlung per Kreditkarte bzw. Lastschrift eine Kündigungsfrist von mindestens 5 Werktagen zum Ablauf der Premium-Mitgliedschaft einzuhalten ist. Die Vorgehensweise bei anderen Zahlungsarten wird nicht erwähnt. Es scheint generell sinnvoll, rechtzeitig eine Kündigung auf diesem Wege auszusprechen: Mein Profil – Basisangaben – Mitgliedschaft beenden. Für Rückfragen steht unter „Kontakt“ am Seitenende ein E-Mail-Formular zur Verfügung.

Schnell und kurz die Kündigung bei First Affair über einfachen Klick im Account. Auch kann der User selbst entscheiden, ob ein Abo sich automatisch verlängert oder nicht. Das ist einfach Top!

Wer seine Erwartungen an dortige Profile nicht zu hoch schraubt, sollte sich im Rahmen der Gratis-Mitgliedschaft einen Überblick in dem Seitensprung-Portal verschaffen. Die Konditionen einer Premium-Mitgliedschaft schätzen wir als fair ein.

First Affair auf einem Blick

First AffairFirst Affair_logo
MitgliederCirca 400.000 registrierte Mitglieder in Deutschland.
Frauen- und Männeranteil 38% Frauen und 62% Männer
Ist C-Date kostenlos Nutzbar?button_nein

Frauen können, wenn sie nach Männern suchen, die Plattform kostenlos nutzen.
Zusätzliche Funktionen kostenpflichtig buchenbutton_ja
Anzahl von Fake-Profilen und/oder KarteileichenAlle (weiblichen) Profile werden einem Echtheitscheck unterzogen.
Gibt es eine App?Leider gibt es keine App. Die Webseite passt sch aber dem mobilen Endgerät an. Daher auch vom Handy aus nutzbar!
Laufzeit des Abo/KündigungDie Mitgliedschaft verlängert sich automatisch, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Aber: die Kündigung kann spielend leicht durch einen einzelnen Klick gekündigt werden. Achtung - ihre Mitgliedschaft wird sofort beendet.
Anschrift des Betreibersnetforge GmbH & Co. KG
Customer Support
Abt. SPB 6190
96077 Bamberg
First Affair kostenlos testenSchnell dorthin!

Unser Fazit – Sexkontakte gibt es bei First Affair

Zwar wurde das Design von First Affair ein wenig angepasst und sieht jetzt etwas moderner aus als vorher. Dennoch wirkt die pink-lilafarbende Webseite etwas eigentümlich. Egal, denn wichtig ist was drin steckt und das lohnt sich bei First Affair. Dazu ist die Webseite responsive, das bedeutet hier können Sie auch ohne App von Unterwegs aus flirten.

Wie kann ich First Affair kündigen?

Die Kündigung ist leichter als gedacht – per einfachem Mausklick möglich. Es wird aber ihr gesamtes Profil gelöscht. Also bitte Vorsicht mit dieser unktion.

Gibt es eine First Affair App?

Nein! Die ist aber nicht notwendig. Die Webseite kann auf dem mobilen Endgerät genutzt werden. Es stehen die wichtigsten Funktionen zur Verfügung,

Ist First Affair für Frauen kostenlos?

Für Frauen, die nach Männern suchen ist First Affair kostenlos. Frauen die Nach Frauen suchen und für Paare entstehen auf der Plattform kosten.

Wie sehen eure First Affair Erfahrungen aus?

Der Frauenanteil bei First Affair ist relativ niedrig. Hier muss sich Mann richtig ins Zeug legen. Dennoch – es gibt kaum bis keine Fake-Profile. Wer sich auf die verifizierten Accounts von Damen konzentriert kann hier durchaus zum Zug kommen.

Gibt es First Affair Alternativen die besser sind?

Ja, die gibt es tatsächlich. Wenn Erotik das große Hobby ist, dann empfehlen wir den Joyclub. Aber auch die Schwesterplattform First Casual lohnt einen Blick!

 

First Affair ist eines der traditionsreichen Internetportale für echte Sexkontakte im Internet. Wenngleich es insbesondere in diesem beriech viele unseriöse Anbieter gibt ist First Affair hier eine positive Ausnahme. Abzocke durch Fake-Profile gibt es bei First Affair nicht. Zwar ist das Webdesign etwas veraltet, aber wen stört dies wirklich, wenn…

First Affair Test Übersicht

Qualität
Chance auf Erfolg
Seriosität
Preis/Leistung

First Affair: echte Erotikkontakte auf einer fairen Basis gesucht? Dann sind Sie bei First Affair richtig. Keine Fake-Profile, die zum Abo überreden wollen und eine einfache Kündigung.

First Affair jetzt testen!

Über Nancy

Nancy ist in den Philippinen geboren und spricht neben der Landesprache Tagalog, Englisch und Deutsch. Durch ihre vorherige Mitarbeit in Singlebörsen auf dem englischsprachigen Markt verfügt sie über Insider-Wissen, welches sie hier weitergeben möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.