Finya im Test

Finya: Besser bedeutet nicht gut!

Heute möchten wir die Singlebörse Finya.de etwas näher vorstellen. Finya gehört zu den Singlebörsen, die zu 100 % kostenlos genutzt werden können. Das klingt natürlich erst einmal gut: es gibt bei Finya.de kein Abo, auf das geachtet werden, muss, es können unbegrenzt Nachrichten geschrieben und gelesen werden und wem es nicht gefällt, der hat keinen einzigen Cent zahlen müssen, um das festzustellen.

Kann ich bei Finya.de einen Partner kennenlernen?

Die Webseite von Finya.de ist sehr einfach gehalten. Schnell findet man sich hier zurecht und kann auf die Pirsch nach einem Partner gehen. Doch findet sich ein Partner auf Finya? Angeblich hat die Dating-Plattform einen Mitgliederpool von „Millionen Singles auf der Suche“ seit dem Gründungsjahr 2002.

Nach rund einen Monat des Testens mussten wir feststellen, dass sich meist dieselben Mitglieder online aufhalten (angeblich bis zu 20.000 zeitgleich) und auch auf Nachrichten antworten. Apropos Antworten: Als Mann stellt sich der Frust bei Finya.de sehr schnell ein. Viele Frauen antworten überhaupt nicht auf Nachrichten oder „spielen nur rum“. Wenn es ernst wird, lassen sie nichts mehr von sich hören bzw. lesen.

Finya.de
Plus und Minus bei Finya

Das Durchschnittsalter der meisten Mitglieder liegt bei 30-45 Jahre. Diese nutzen Finya.de allerdings mehr dazu, sich Fotos von anderen Mitgliedern anzuschauen und darüber zu chatten (tratschen… 😉 ). Wirklich einen Partner suchen viele Mitglieder auf dieser Plattform wohl leider nicht.

Überraschenderweise finden sich bei Finya nur wenige Scammer. Fake-Profile und doppelte Profile (gleiches Mitglied – anderes Foto/Pseudonyme) gibt es zuhauf. Doch Menschen, die es einzig und alleine auf Betrug abgesehen haben, gibt es für eine gratis Plattform relativ wenige. Hier schlägt wohl das Finya-Shield® zu, welches Spam-Mails aussortiert.

Vorsicht vor Nachrichten, die dazu auffordern eine Telefonnummer anzurufen. Hier handelt es sich bei Finya.de oftmals um teure Einwahlrufnummern.

Wie finanziert sich Finya.de wenn es kostenlos ist?

Laut eigener Angabe finanziert sich Finya.de durch Werbeeinblendungen beziehungsweise Werbeeinnahmen. Etwas überraschend fanden wir die Tatsache, dass Finya eine Partnerschaft mit dem kostenpflichtigen Portal Parship abgeschlossen hat und auf der eigenen Plattform Werbung für Parship schaltet.

Ein wenig wirkt die Singlebörse Finya auf uns, wie eine einzige Werbeeinblendung oder auch ein Marktforschungsinstitut. Unter dem Schleier einer Singlebörse können im Profil bevorzugte Produkt-Marken angeklickt werden. Hier reicht die Palette von alkoholischen Getränken über Shopping bis hin zum liebsten Auto und den bevorzugten Beauty-Produkten. Einen obendrauf geben noch die „100 Fragen“, die ausgefüllt werden können, mit denen der User ganz freiwillig so ziemlich alles über sich preisgibt, was ein Meinungsinstitut oder ein Werbeunternehmen wirklich wissen möchte.

Zugute kommt Finya.de, dass die Singlebörse lediglich anonymisierte Daten nutzt und weitergibt. Das Finya dieses kann und auch macht, dem stimmt der Nutzer ausdrücklich bei der Registrierung zu.

Haben Sie Kinder? Dann kennen Sie diesen Spruch …

… wenn Ihr Sprössling mit einer 5 in der Mathematikarbeit nach Hause kommt und als Ausrede vorbringt: „Der Heinz hat aber eine 6!“

Bei Finya ist es ähnlich: Auf der Homepage prangt ein Testergebnis von 2011 (2,9 / Qualitätsurteil „befriedigend“) in dem Finya.de erwähnt, dass es doch besser abgeschnitten hat als diverse andere Plattformen. Hier sollte aber nicht vergessen werden, dass die Singlebörse Finya einige Pluspunkte für die kostenlose Nutzung einheimsen konnte.

Finya auf einem Blick

FinyaFinya_logo
MitgliederKeine Angaben - aber inzwischen wohl mehr als 2.000.000. Die Frage ist, wie viele hiervon sind echt?
Frauen- und Männeranteil Auch hier kann niemand sagen, wie die Quote ist.
Ist Finya tatsächlich kostenlos nutzbar?button_ja
Zusätzliche Funktionen kostenpflichtig buchenbutton_nein
Anzahl von Fake-Profilen und/oder KarteileichenSehr hoch!
Gibt es eine App?button_nein
Anschrift des BetreibersFinya GmbH & Co. KG
Mönckebergstraße 13
20095 Hamburg
Deutschland

Was wir abschließend zu Finya.de sagen

Frauen haben eine gute Chance, bei Finya.de eine beste Freundin zu finden. Denn viele der Damen sind hier zum Chatten und Tratschen und nicht um einen Partner fürs Leben zu finden. Hier gilt eher das Facebook-Prinzip: Fotos von anderen anschauen und darüber ablästern. Wer als Frau aber nach einem männlichen Gegenpart sucht, der kann durchaus auf Finya fündig werden – mit ein wenig (mehr) Geduld. Denn viele der Männer sehen Finya als Jagdrevier an und benehmen sich, als wenn sie mit Müh und Not gerade einmal einen Sonderschulabschluss erreicht haben. „Hallo Puppe, haste Lust?“ ist da noch das Harmloseste was wir an Nachrichten erhalten haben.

Damit geht es den Frauen aber noch besser als den Männern: denn hier wirklich eine Frau kennenzulernen ist so gut wie nicht möglich. Viele Frauen nutzen Finya als „Kaffeeklatsch“ oder leider auch um den eigenen Frust gegenüber den Männern abzubauen und mit ihnen zu spielen, um sie dann abblitzen zu lassen. Ein weiteres Manko ist, dass der User zu Anfang nicht weiß, ob hinter dem Profil einer Dame auch wirklich ein Dame steckt. Es kann also böse Überraschungen geben.

Als besonders störend empfinden wir aber den Eindruck, dass wir uns bei Finay.de so fühlen, als wenn wir eine kostenlose Umfrage für ein Meinungsinstitut ausfüllen sollen. Sicherlich: Niemand ist verpflichtet, auf die vielen Bier-, Auto-, und Beauty-Marken zu klicken, doch alleine die Tatsache das es dort angeboten wird im Zusammenhang mit den „100 Fragen“ wirft einen weiteren Schatten auf die Dating-Plattform Finya.de. Dazu kommen dann die vielen Werbeeinblendungen.

Wer also Lust dazu hat sich ständig mit Menschen auseinanderzusetzen die entweder (männlich) fast ausschließlich auf Sex aus sind oder (weiblich) rum zu albern und doof angemacht zu werden, der wird sich bei Finya wohlfühlen. Solche Menschen soll es ja tatsächlich auch geben, wie es bewiesen ja auch Menschen gibt, welche die Bild-Zeitung lesen… 😀

Nachtrag zu Finya.de

Finya.de wurde für uns völlig überraschend zur Singlebörse des Jahres 2016 gewählt. Gratulation dazu. Wir bleiben aber trotzdem kritisch – für uns ist Finya.de eher ein kostenloses „Facebook zum Flirten“, als eine ernstzunehmende Plattform für die Partnersuche (was nicht bedeutet, dass der User hier keinen Erfolg haben kann). So fliessen bei uns in eine Bewertung mehr Punkte ein, als nur die Tatsache, dass Finya.de kostenlos nutzbar ist.

Finya Alternativen, welche bei uns im Test besser abgeschnitten haben

 SinglebörseTest/VergleichKostenlosRegistrieren
goodBildkontakte LogoTESTSIEGERbutton_jaANMELDEN
goodlablue_logoSEHR GUTbutton_jaANMELDEN
goodSingle_logoTOP-EMPFEHLUNGbutton_neinANMELDEN
goodFriendscout24_logoTOP-EMPFEHLUNGbutton_neinANMELDEN
goodFischkopf.deSEHR GUTbutton_neinANMELDEN

Wichtige Fragen zu Finya schnell beantwortet

Ist Finya wirklich kostenlos?

Ja! Finya kann zu 100% kostenlos genutzt werden. Dafür gibt es aber reichlich Werbung obendrauf.

[collapse]
Gibt es viele Fake-Profile bei Finya?

Wollen wir ehrlich sein? Durch die absolut kostenlose Nutzung ist Finya natürlich ein Paradies für die „seltsamen Vögel“ des Internets. Bitte passen Sie auf, wenn Sie sich dazu entscheiden Finya zu nutzen. Schicken Sie niemals Geld an Menschen, welche Sie nicht kennen!

[collapse]
Gibt es eine Finy App?

Erst kostenlos flirten und dann noch eine App haben wollen? Das geht nun wirklich nicht. Finya bietet leider keine App an. Die Webseite lässt sich aber durchaus auf dem Tablet-PC nutzen.

[collapse]
Heute möchten wir die Singlebörse Finya.de etwas näher vorstellen. Finya gehört zu den Singlebörsen, die zu 100 % kostenlos genutzt werden können. Das klingt natürlich erst einmal gut: es gibt bei Finya.de kein Abo, auf das geachtet werden, muss, es können unbegrenzt Nachrichten geschrieben und gelesen werden und wem es nicht…

Übersicht: Finya im Test

Qualität
Chance auf Erfolg
Seriosität
Preis/Leistung

Finya.de ist nur bedingt für die Partnersuche geeignet. Der grösste Vorteil dieser Singlebörse, dass Finya kostenlos nutzbar ist sorgt für Pluspunkte. Da gibt es aber bei Weitem bessere Plattformen.

11 Kommentare

  1. hallo, erstmal vielen Dank für dieses qualifizierte, weil nicht nur Jubel-Portal.

    Allerdings gilt dies leider nicht für die Beurteilung von FINYA, das ich nun seit etlichen Jahre intensiv kenne. Vor allem nicht für die angeblichen ach so schlimmen „Preisgabe“ persönlicher Daten etc., die dann zu „immensen“ Profiten verwurstet werden:

    Deshalb Bitte an die Redaktion und einige der Kommentar-Schreiber oben:
    FINYA nochmal etwas genauer anschauen!!!

    1) Niemand ist gezwungen, irgendwas reinzuschreiben. Was leider auch sehr viele machen (vor allem Damen), indem sie praktisch nichts, nicht mal die primitivsten „techn. Daten“ von sich „preisgeben“. Und sich dann wundern dass sie nur Zuschriften von völlig unpassenden Leuten oder Vollblöden erhalten.
    Und was bitte außer vielleicht einer etwas gezielteren Bannerwerbung via GOOGLE ADSENSE etc. kann denn dem User durch die Angabe von ein paar persönlichen Vorlieben etc. „passieren“, sofern FINYA diese überhaupt verwendet? Das ist auf Millionen anderer WEBsite nicht anders und vollautomatisiert, bzw. die betr. Werbeeinblendungen gerade auf Gratis-Content-Seiten sind im Gegensatz zu FINYA teilw. hochgradig aufdringlich.
    MEMO: Ein Partnerportal macht für den Provider sehr viel Arbeit und kostet immens (Bilder und Texte prüfen, techn. Infrastruktur, Programmierung etc. etc.). Ich kann mich nur wundern, dass dies mit den paar Cent, die Werbebannern u. Ä. meist nur abwerfen, finanzierbar ist.

    Und in Bezug auf die ach so schlimmen anklickbaren Marken etc.: Ich habe in meinem FINYA-Profil einige angeklickt, aber bisher keinerlei entspr. Werbe-Response erhalten.
    Oder das nicht gemerkt, weil ich Werbebanner üblicherweise gar nicht erst anschaue.

    2) Im Gegensatz zu vielen teilw. abartig bis praxisfremd gestalteten Bezahl-Portalen und voll-lahmen Servern (z.B. bei den PORTALEN aus dem Hause FRIENDSCOUT) ist FINYA sehr gut und nutzerfreundlich gemacht.

    3) Irgendwelche User-Idioten, Primitivlinge und „Professionelle“ gibts auf allen Partnerportalen etc.
    „Professionelle“ sind wohl auch für nicht so Medien-Erfahrene spätestens nach dem dritten meist gleichlautendem Mail meist leicht erkennbar,
    und werden von FINYA seit langem zuverlässig aussortiert.
    z.B. mittels der entspr. Meldefunktion (wie sonst?) Dazu muss der User diese jedoch erst betätigen und sich nicht beschweren, dass bei FINYA nicht bei allen Mails mitgelesen wird….
    Wer Schleichwerbung nicht erkennt oder gar auf irgendwelche meist mehr als offensichtlichen Geld-Erschleicher aus Afrika und ex Ostblockstaaten „reinfällt“, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen, und soll sich in der Metzgerei vielleicht mal besser ein Kilo Hirn kaufen.

    Schleichwerbung dieser Art erhalte (nicht nur) ich übrigens fast mehrmals täglich als ganz normale Spam-Mails. Ggf. auch durch Anmeldung auf irgendwelchen WEBsites (die jedoch nicht FINYA heißen).

    4) Dass besonders Frauen es nicht für nötig erachten, auf ein höfliches, individuell und nett formuliertes Anschreiben zu reagieren, und sei’s auch nur mit einer höflichen Absage, bzw. manche offenbar ihre Mails gar nicht erst lesen, ist auch auf den zahlreichen anderen Portalen, die ich bisher reichhaltig kenne, eher „üblich“ als die Ausnahme (z.B. bei Vollplemplem-Portalen und entspr. Publikum wie BADOO).
    Schon weil offenbar der Anteil weiblicher Halb-Analphabeten in allen Altersklassen nicht so ganz gering zu sein scheint, und jeder Handgriff zu viel verlangt ist…
    Gilt auch für irgendwelche „Elite“-Portale.
    Aber: Keine oder eine blöde Antwort ist auch eine Antwort.

    Ähnliches gilt für „Karteileichen“, weil die betr. Personen zu dumm, zu faul oder zu nachlässig sind, um ihr Profil bei Nicht-mehr-Gebrauch zu löschen.

    Das ist aber ein Armutszeugnis für die betr. Personen, nicht für das Portal!

    Nicht zuletzt gibt es deshalb bei FINYA zwei relativ aussagefähige Aktivitätsanzeigen
    (im Gegensatz zu manchen anderen Portalen).
    Ob Karteileichen bei FINYA wie bei manchen anderen guten Portalen (aber nicht allen…!) automatisch nach einer gewissen Inaktivitätszeit deaktiviert werden, weiß ich nicht.
    Jedenfalls ist ein FINYA-Profil im Gegensatz zu manchen anderen (eher unseriösen) Portalen sehr einfach zu löschen.

    Viele Grüße aus München, und auf ein erfolgreiches neues Partnerfindungs-Jahr 2016!

    • Hallo Alh,

      vielen Dank für Ihr Kommentar, der aber gleichzeitig unsere Bewertung von Finya bestätigt.

      Sie selbst schreiben, dass es viele nicht ausgefüllte Profile gibt, Profile mit falschen Angaben, Nutzer, die sich wohl in Romance Scam versuchen und ebenso etliche Karteileichen.

      Dies sind alles wichtige Punkte, welche in eine Bewertung mit einfließen (müssen). Ansonsten können wir uns nicht darauf beschränken, ob eine Singlebörse gratis oder nicht ist und dementsprechend eine Empfehlung wert ist oder nicht!

      Verantwortlich dafür ist aber das Portal selbst und nicht die Nutzer – auch wenn das Portal gratis ist. Dann sollte besser eine Gebühr erhoben und Mängel beseitigt werden. Um einen etwas gewagten Vergleich zu machen: Wenn ein Flugzeug abstürzt, auch wenn der Flug gratis war, ist das auch nicht die Schuld der Fluggäste, weil sie den Mangel vorher nicht erkannt haben.

      Sicherlich ist es schön, dass Sie eine Plattform gefunden haben, welche Ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht, vor allem weil Sie sich augenscheinlich nicht von Karteileichen, Fake-Profilen und ggf. Scammern stören lassen und auch wissen wie solche erkannt werden. Diese Voraussetzung bringen aber nicht alle User mit.

      Wir wollen aber fair bleiben und haben auch aufgrund der Auszeichnung „Webseite des Jahres“ für Finya beschlossen, bis Ende Januar ein Update durchzuführen.

      Liebe Grüsse

      Nancy

  2. Hi, keine Ahnung wie die angeblichen Tester testen, aber es ist ohne Probleme möglich bei Finya reale Frauen kennen zu lernen. Der Aufbau und die verschiedenen Einstellungen/Möglichkeiten gefallen mir sehr gut.
    Dass diese Seite finanziert werden muss, eben durch Werbung, sollte ja auch klar sein, keiner betreibt so etwas aus Spaß. Die Werbung lässt sich ausblenden und Fake Profile gibt es auch auf anderen Portalen genug.

    • Ganz nebenbei – Website des Jahres 2015

      • Hallo Uwe,

        vielen Dank für Ihr Kommentar.

        Sie lieben gratis Angebote und geben dafür viel Privates von Ihnen Preis. Dass dies gut funktioniert und auch „zieht“ sieht man gut bei Finya und auch z. B. an Facebook, welches die User komplett durch das Internet trackt. Wir halten mehr davon, das Privates privat bleibt (den diese Daten sind weitaus mehr Wert als 10 oder 20€ im Monat) und dafür zahlen wir dann gerne auch einen Taler… 😉

        Natürlich findet auch bei Finya der Topf seinen Deckel. Vor allem weil es ja schon eine Gemeinsamkeit gibt: Man möchte für einen guten Service nichts zahlen, es sei denn es sind sensible Daten von einem selbst. Jedem seine eigene Entscheidung.

        Liebe Grüsse

        Nancy

        • Hi Nancy,

          genau genommen bin ich bei Finya zu keinerlei Angabe von korrekten Daten verpflichtet oder habe Einschränkungen wenn ich keine weitergehende Angaben (ausser Alter, ungefährer Wohnort, sonst macht eine Singlebörse wenig Sinn) von mir mache.

          Dass diese Seite darauf abzielt, eben durch Werbung finanziert zu werden, möchte ich gar nicht bestreiten. Nur finde ich Ihren Bericht und die abschließende Beurteilung nicht Objektiv und würde mich als Informierenden sofort abschrecken.

          Ich persönlich kann nichts negatives berichten, habe nur mein Alter, Wohnort, Größe, +1 Bild, was ich suche und einen kurzes Statement preisgegeben, dank Adblocker null Werbeeinblendungen….das ganze für lau…..und es klappt.
          Es könnte auch daran liegen, dass ich da genau so kommuniziere wie im realen Leben 🙂

  3. der angebliche “kostenlos”-Vorteil ist in Wahrheit der größte Nachteil !

    finya ist – genau deswegen – DAS Pardies für Scammer und (Porno)Faker … die Hemm- bzw. Eintrittsschwelle ist gleich NULL !

    trotz vielfacher Meldungen – incl. Quelle/Direktlink – unternimmt finya … NICHTS !

    stattdessen immer nur die lapidare automatisierte Nachricht, “es werden Maßnahmen ergriffen” … bla-bla

    darüber hinaus werden von der Nigeria-Connection & Co. täglich (!) tausende (!) neuer Leerprofile zeitgleich angelegt – und finya freut sich und wirbt/prahlt mit den vermeintlich “hohen” Mitgliederzahlen …

    absurd bis pervers, sorry !

  4. Ist nicht zu gebrauchen .Für Männer nur Verarsche !!!!! Nicht zu Empfehlen nur Müll

  5. Hallo, ich bin männlich und habe über finya 2 reale Kontakte kennengelernt, auch wenn es nicht gefunkt hat. Die meisten Frauen antworten jedoch nicht und man benötigt eine große Frustrationstoleranz, falls man darauf hofft, bei Finya einen Partner zu finden. Das Portal ist kostenlos, jedoch glaube ich, dass wenige Frauen Interesse an einer Beziehung dort haben.

  6. Hallo liebes Team, das man bei Finya, als Mann, kaum eine Frau kennenlernen kann, ist nicht ganz richtig, bin hier schon einige Monate ONLINE, UND NUR HIER, UND HABE SCHON SEHR VIELE Frauen kennengelernt und auch getroffen! Waren bis jetzt sehr nette Frauen dabei, auch wenn es bis jetzt noch nicht gefunkt hat.Kleiner Tipp! Einfach nett schreiben.
    Frank

  7. Kieferle Detlef

    hallo team,
    ich habe mich bei finya angemeldet fühle mich momentan wohl.
    ist natürlich das meine mitwettbewerber wie in anderen
    pools den prooli raushängen!
    geht auch bei realdates nicht anders!
    das ich auch hier mit absagen rechnen muss, sollte doch jedem mann
    klar sein.
    es ist für mich interessant, das finya trotz dieser hohen anzahl von
    mitglieder nichts verlangt!
    beweis die anderen pools bzw betreiber verdienen sehr gutes geld
    damit!
    hinweise wie single-jungle, fine-love, seitensprungarea sind ja untereinander verbunden
    locken die männer dorthin und dann wird abgezockt!

    habe ihre seite jetz erst kennengelernt, finde es sehr gut für
    menschen die suchen !

    welche pool ist seriös und gut!

    frage an das team was halten sie von C-date ?

    mfg kieferle detlef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.